Skip to main content

Warenkorb

Close Cart

Ich stehe für Transform yourself, your Style & Room! Ich lese dich wie eine Zeitung und zeige dir deinen Fingerprint.

1.

Ich liebe Pfannkuchen über alles und den 1. Pfannkuchen habe ich mir heimlich mit 4 Jahren abends gemacht, als meine Eltern ausgegangen sind. Mein Bruder sollte auf mich aufpassen, klebte aber wie Pattex vor dem Fernseher und bekam es nicht mit, erst als der Pfannkuchen fertig war.

2.

Ich liebe es zu reisen, sich einzulassen auf fremde Kulturen und Menschen. Ich bin im Herzen ein Abenteurer, ein neugieriger und begeisterungsfähiger Mensch.

Lieblingszitat von Daniela

Keiner von uns kommt lebend hier raus.
Also hört auf, euch wie ein Andenken zu behandeln. Esst leckeres Essen. Spaziert in der Sonne. Springt ins Meer. Sagt die Wahrheit und tragt euer Herz auf der Zunge. Seid albern. Seid freundlich. Seid komisch. Für nichts anderes ist Zeit.
(Anthony Hopkins)

3.

Ich bin mal mit Delfinen geschwommen, obwohl ich der größte Schisser war. Ich dachte mir eine kleine Challenge zur Selbsttherapie kann nicht schaden. Wasser ist absolut mein Element: Schwimmen, Schnorcheln, Cat-Fahren und Paddeln. Es ist ein Gefühl von Glückseligkeit.

4.

 Ich hatte mit 12 Jahren so starke Unterleibschmerzen, dass die Ärzte im Krankenhaus den Verdacht auf Blinddarmentzündung und mich für eine OP am nächsten Tag vorbereiteten und ich zu meiner Mutter sagte: „Das ist kein Blinddarm, wir türmen. Ich lasse mich nicht operieren!“ Sie war damit gar nicht einverstanden, bestand zunächst darauf. Doch nach mehrmaligem Bearbeiten, ließ sie sich darauf ein und wir türmten. Es war natürlich nicht der Blinddarm, sondern?? Genau!

5.

Ich habe vor ca. 7 Jahren mal in Italien gearbeitet und musste den Zug nach Florenz bekommen. Ich stand an einem kleinen Bahnhof, wo es keine Menschenseele weit und breit auf einem Sonntag gab. Kein Schalter zum Karte ziehen, nix! Der Zug kam und ich stieg ein, weil ich den nehmen musste! Ich fuhr 6  Stationen ohne Fahrschein und mein Adrenalin pushte so hoch, dass ich betete da schnell anzukommen. Ich musste diesen Zug nehmen, sonst hätte ich meinen Rückflug nicht geschafft. Es klappte – puh welch Erleichterung.

6.

Ich liebe die Schnelligkeit und Freiheit wie Fliegen, schnelle Autos, schnelles Denken und Handeln. So habe ich meine Studienzeit verkürzt und mit der besten Note abgeschlossen. Auf Anraten mehrerer Personen, habe ich damals 2 Patentanmeldungen nach meiner Diplomarbeit gemacht. Mein Forschergeist blieb nicht still, denn später habe ich für Parkinson-Patienten einen Tragehalter entwickelt, der sich europaweit verkaufte.

7.

Im Jahr 2017 habe ich einen Steptanzkurs begonnen, den ich fortführen möchte, da ich es liebe mit den Füßen Musik zu machen. Gesangstechnisch ist sonst bei mir nicht so viel rauszuholen.

8.

Ich hatte schon von Kindheitstagen an eine feinfühlige und hellwissende Ader und meine Liebe galt dem Schönen und Ästhetischen. So wollte ich schon immer Menschen und Dinge verschönern. Als Designer lernte ich bei Jil Sander und Louis Férraud und entwickelte u.a. Krankenhausoutfits, die bei RTL und SAT1 gezeigt wurden. Letztlich war mir dies allerdings zu oberflächlich, und so entschied ich mich, als Designcoch den Menschen mehr Tiefe zu geben.

+1.

Ich habe mal für ein namhaftes Couturehaus 49 Herrenkrawatten designed und es sollten nur 40Entwürfe sein.Ich war so frei und sandte einfach alle mit zur Produktion.Hinterher sagte meine Chefin zu mir „Hey Dani, du bist ja ein smarte Meisje (sie war Holländerin) und zwinkerte mir zu. Alle Krawatten waren der Renner.Genauso entwarf ich Stoffmuster, die auf meterweisen lange Stoffrollen produziert wurden. Das habe ich noch nie erzählt. Darum war es mal Zeit. Die Couture von Férraud freute sich, genauso freute ich mich auch und machte hinter der Bürotür Luftsprünge und feierte es so richtig ab. Danach ging ich wieder straight pfeifend den Gang entlang als wäre nix gewesen….

ALLE FRAUEN AUF EINEN BLICKBUCH BESTELLEN

Möchtest du einen Kommentar hinterlassen?